Filter schließen
Filtern nach:

Blogtext

Neue Konzepte im Einzelhandel

Erfolgreiche Ladengestaltung

 

Das Kaufverhalten der Konsumenten hat sich in weiten Bereichen des Marktes zum Nachteil der stationären Ladengeschäfte verändert. Verantwortlich dafür sind in erster Linie die neuen Medien und deren multifunktionalen  Verwendungsmöglichkeiten: virtuelle Warenpräsentation, Online-Shops, Vergleichsportale und bequemes Einkaufen per Smartphone. Umso wichtiger ist es, dem Kunden das Einkaufserlebnis durch eine adäquate Ladeneinrichtung emotional näher zu bringen.

Das Zauberwort dazu heißt „convenience“ beim Kaufgeschehen vorort, - es ist dafür zu sorgen, dass das Warenangebot übersichtlich arrangiert und bequem erreichbar ist und die Auswahl übersichtlich bleibt. Einkaufen wird heute mehr und mehr zum modernen Lifstyle gerechnet und sollte vor allem Spaß machen.

Produkte perfekt präsentieren

Aus diesem Grund müssen Verkaufsständer zum Einsatz kommen, deren Dimensionen und Platzierung dem Sortiment angepasst sind. Die Warenpräsentation mittels Wandregalen sollte effizient und zugleich unaufdringlich gewählt werden. Hierfür eignen sich im Bereich leichter Textilien am besten die Ladenbau-Systeme QUEEN, ZOA und EASY, die ein sympathische Leichtigkeit im Erscheinungsbild vermitteln. Dagegen wird man bei Sportartikeln oder Trachtenmode eher auf robuste Wandsysteme wie RONDO oder QUATTRO setzen, womit eine gewisse Dauerhaftigkeit oder Sicherheit der Produkte unterstrichen werden kann.

Es ist sinnvoll, die Kassentheken und deren Umfeld auf Spontan- bzw. Last-Minute-Käufe abzustimmen, weil Kunden während der Wartezeit dort kurz entschlossen Kaufentscheidungen treffen. Die Wahl eines ansprechenden Designs wie bei Theke ZERO oder die Funktionalität von Theke VARIUS unterstützt die Kaufbereitschaft des Kunden.

Ein freundliches Ambiente

Soweit die Verkaufsräume es ermöglichen, kann durch eine effektive Ladenplanung das Kaufverhalten positiv beeinflusst werden. Das beginnt bereits bei einer übersichtlichen und großzügigen Aufteilung von Verkaufsflächen, die bestimmte Warengruppen zeigen sollen. Ein angenehm empfundenes Erscheinungsbild wird durch eine richtig gewählte Farbgebung von Wandpaneelen bzw. Lamellenwänden und mittels abgestimmter Shop-Beleuchtung gefördert. Ziel ist es, die nüchterne Produktsuche für den Konsumenten zum angenehmen Einkaufserlebnis zu gestalten.

 

29.03.2019, A.S.

Neue Konzepte im Einzelhandel Erfolgreiche Ladengestaltung   Das Kaufverhalten der Konsumenten hat sich in weiten Bereichen des Marktes zum Nachteil der stationären... mehr erfahren »
Fenster schließen
Blogtext

Neue Konzepte im Einzelhandel

Erfolgreiche Ladengestaltung

 

Das Kaufverhalten der Konsumenten hat sich in weiten Bereichen des Marktes zum Nachteil der stationären Ladengeschäfte verändert. Verantwortlich dafür sind in erster Linie die neuen Medien und deren multifunktionalen  Verwendungsmöglichkeiten: virtuelle Warenpräsentation, Online-Shops, Vergleichsportale und bequemes Einkaufen per Smartphone. Umso wichtiger ist es, dem Kunden das Einkaufserlebnis durch eine adäquate Ladeneinrichtung emotional näher zu bringen.

Das Zauberwort dazu heißt „convenience“ beim Kaufgeschehen vorort, - es ist dafür zu sorgen, dass das Warenangebot übersichtlich arrangiert und bequem erreichbar ist und die Auswahl übersichtlich bleibt. Einkaufen wird heute mehr und mehr zum modernen Lifstyle gerechnet und sollte vor allem Spaß machen.

Produkte perfekt präsentieren

Aus diesem Grund müssen Verkaufsständer zum Einsatz kommen, deren Dimensionen und Platzierung dem Sortiment angepasst sind. Die Warenpräsentation mittels Wandregalen sollte effizient und zugleich unaufdringlich gewählt werden. Hierfür eignen sich im Bereich leichter Textilien am besten die Ladenbau-Systeme QUEEN, ZOA und EASY, die ein sympathische Leichtigkeit im Erscheinungsbild vermitteln. Dagegen wird man bei Sportartikeln oder Trachtenmode eher auf robuste Wandsysteme wie RONDO oder QUATTRO setzen, womit eine gewisse Dauerhaftigkeit oder Sicherheit der Produkte unterstrichen werden kann.

Es ist sinnvoll, die Kassentheken und deren Umfeld auf Spontan- bzw. Last-Minute-Käufe abzustimmen, weil Kunden während der Wartezeit dort kurz entschlossen Kaufentscheidungen treffen. Die Wahl eines ansprechenden Designs wie bei Theke ZERO oder die Funktionalität von Theke VARIUS unterstützt die Kaufbereitschaft des Kunden.

Ein freundliches Ambiente

Soweit die Verkaufsräume es ermöglichen, kann durch eine effektive Ladenplanung das Kaufverhalten positiv beeinflusst werden. Das beginnt bereits bei einer übersichtlichen und großzügigen Aufteilung von Verkaufsflächen, die bestimmte Warengruppen zeigen sollen. Ein angenehm empfundenes Erscheinungsbild wird durch eine richtig gewählte Farbgebung von Wandpaneelen bzw. Lamellenwänden und mittels abgestimmter Shop-Beleuchtung gefördert. Ziel ist es, die nüchterne Produktsuche für den Konsumenten zum angenehmen Einkaufserlebnis zu gestalten.

 

29.03.2019, A.S.

Übersicht Ladeneinrichtungen